IT- und Internet-Ratgeber

Tipps und Tricks für Web und Netzwerk

Windows ADS und Exchange

2 min read
Microsoft Exchange Server 

Welchen Mail Client sollten Sie nutzen? Windows Active Directory Service (ADS) und Microsoft Exchange Server sind zwei Möglichkeiten. Server-Spezialisten helfen Ihnen bei der Umsetzung und/oder Implementierung der Server-Lösungen.

Windows Active Directory Service (ADS)

Sie möchten Ihr Netzwerk entsprechend Ihrer Unternehmensstruktur ordnen? Mit dem Windows Active Directory Service (ADS) finden Sie die richtige Lösung. Mit dem Verzeichnisdienst von Microsoft Windows Server verwalten Sie beispielsweise Ihre Drucker, Benutzer, Gruppen, Dienste, Server und Dateifreigaben. Mit Hilfe des Windows Active Directory Service (ADS) können Sie die Informationen der Objekte organisieren, bereitstellen und überwachen. Wir helfen Ihnen bei der Umsetzung oder setzen Ihnen auf Wunsch einen neuen Windows Active Exchange Service auf.

Microsoft Exchange Server 

Der Microsoft Exchange Server dient zur zentralen Ablage und Verwaltung von Emails, Terminen, Kontakten, Aufgaben und weiteren Elementen für alle Benutzer in einer Organisation und ermöglicht so die Zusammenarbeit in Ihrem Unternehmen. In der Regel wird als Client Microsoft Outlook genutzt. Sie können hier aber inzwischen von einer Vielzahl an BYOD Geräten zurückgreifen. Sei es vom einfachen Webmail hin zu MBM-verwalteten Mobiltelefonen / Smartphones.

Sie meinen, Ihre Umgebung mit 10 Clients wäre mit einem eigenen Email Server einfach überfordert? Auch hier gibt es Lösungen, um die Flexibilität von Exchange als vermeintlich “zu kleine” Firma nutzen zu können. Oder reicht Ihnen ein Exchange Server nicht? Auch hier profitieren Sie von der Erfahrung unserer Berater. Komplexe Umgebungen mit mehreren Standorten, 

Wir bieten Ihnen komplette Lösungen zur Implementierung von Microsoft Exchange Server. Ihre Vorteile bei der Nutzung von Microsoft Exchange und Microsoft Outlook sind:

  1. zentrales Backup der Mails
  2. zentraler Ein- und Ausgang aller Mails
  3. einfache Filterung der Mails auf Spam
  4. Server und Client von einem Provider
  5. einfache Wartung des Clients
  6. Zugriff von außen für mobile Geräte oder über Outlook Web Access

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.