IT- und Internet-Ratgeber

Tipps und Tricks für Web und Netzwerk

IT Network Support und Troubleshooting

2 min read
IT Network Support und Troubleshooting

Der IT Network Support und das Troubleshooting ist eine Dienstleistung für einmalig auftretende Probleme im Netzwerk oder in der IT-Infrastruktur. Es umfasst die  Fehlersuche oder Fehleranalyse in Ihrem Netzwerk.

In der Regel wird dieser Support im 1st- bis 3rd-Level Suppot angeboten. Das bedeutet von einer Hotline bis zum vor Ort Termin. Oftmals kann auch eine Remote Verbindung, beispielsweise über den Teamviewer, hergestellt werden. 

Der IT Network Support versucht anhand des Troubleshootings, das Problem zu erkennen und dieses zu lokalisieren. Es werden verschiedene Lösungsansätze entwickelt. Die beste Lösung kann dann implementiert werden. 

Mögliche Probleme für den IT Network Support:

  • Probleme in der IT Infrastruktur
  • Probleme im Netzwerk
  • Probleme mit der Installation, der Konfiguration und der Anwendung der einzelnen Komponenten

Mithilfe einer Netzwerk-Scanning-Software kann eine Identifizierung von Netzwerkproblemen im LAN und WAN aufgespürt werden. Auch Netzwerk-Audits können hier helfen. 

Single Point of Contact (SPoC)

Der Single Point of Contact ist ein sehr gute Möglichkeit in puncto IT-Sicherheit und Kosteneffizienz. In der Regel können Sie bei diesem Service-Modell einen passeden Ansprechpartner direkt über eine Hotline oder Email erreichen. Eine Entstörung ist in solchen Fällen unmittelbar möglich. Auch Probleme bei einem Ihrer Parnter, beisielsweise Internetprovider, ist möglich. Besonders wichtig ist uns die Behandlung von Störungen. Hier nimmt der IT Service Desk eine erste Einschätzung vor und versucht, die Störung selbst zu beheben (1st Level Support).

Vorteile des Single Point of Contact (SPoC)

Das bedeutet für Sie, nur noch einen Ansprechpartner bei Problemen mit der DSL- und Telefonie-Anbindung, Software, Hardware, Netzwerk und der kompletten IT-Infrastruktur.  Es wird versucht, die Störung im Erstkontakt zu entstören. Sofern Verträge mit anderen Anbietern bestehen, bemühen wir uns um eine schnelle Lösung Ihrer Anfragen.

Sie erhalten eine umfassende Unterstützung am Single Point of Contact. Bei Fehlfunktionen, Änderungsanforderungen oder Anfragen benötigen Ihre Mitarbeiter einen Ansprechpartner, der sich um alle Anliegen kümmert und Hilfestellung leistet.

Network Monitoring

Zum proaktiven Network Monitoring zählen die Remote-Überwachung und die Fernadministration, inklusive einer IT Service Desk-Funktion. Weitere IT Audits können Ihren Wünschen entsprechend durchgeführt werden. Ein kontinuierliches Network Monitoring bringt Ihnen folgende Vorteile:

  • frühzeitiges Erkennen von Engpässen
  • eine Reaktion, bevor es zu Beeinträchtigung der User kommt
  • eine bessere Kapazitätsplanung

Einige Szenarios

Wurde beispielsweise ein Problem mit der Belegung der Netzwerkbandbreite festgestellt, können wir Verfahren zu Optimierungen, Traffic Shaping, Policy Routing oder Quality of Service vorschlagen und konfigurieren.

Besteht ein Problem mit der Gerätekonfiguration im Netzwerkverkehr hinsichtlich Geschwindigkeit oder Redundanz, kann sich ein Berater remote einwählen. Ist ein Vor-Ort-Besuch erwünscht, um gemeinsam an der Berichtigung problematischer Konfigurationen zu arbeiten, stellen wir Ihnen schnellstmöglich einen Berater zur Verfügung.

Implementierung von Cisco MARS – Monitoring Alerting and Response System. Dieses System kann beispielsweise bei einem Finanzdienstleister eingeführt werden.  Die IT-Mitarbeiter müssen gemäß des Designs und Betriebshandbuchs geschult werden.

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.